icon-arrow-lefticon-arrow

Erklärung

Unter „Off-Canvas“ versteht man das Verhalten und die Darstellungsart (Design Pattern) eines Web-Elements. Meist wird von Off-Canvas im Zusammenhang mit Navigationen gesprochen.
Die Off-Canvas-Technik wird in mobilen Websites/responsive Websites, Web-Apps und nativen Apps eingesetzt und beschreibt ein Element das zur Seite aus dem Viewport geschoben wird. Dadurch steht dem Webdesigner deutlich mehr Platz auf kleinen Displays zur Verfügung. Die Technik wird i.d.R. für umfangreiche Navigationen eingesetzt, sie bietet sich aber auch für Login-Bereiche oder eCommerce-Inhalte gut an.

Off-Canvas-Navigation in der mobilen Website von Google
Off-Canvas-Navigation in der mobilen Website von Google

Bekannt wurde Off-Canvas durch die Facebook-App auf dem iPhone und durch die mobile Website von Google. Vom klassischen App-Design ist das Verhalten ins Webdesign übertragen worden.

Tools für Off-Canvas-Navigationen

Eine Liste an hilfreichen Tools und Scripten habe ich hier zusammengestellt: Off Canvas – Best Web Design Tools.

Diskussion zu dieser Frage

  1. Sebastian
    schrieb am 10.03.2014 um 11:30 Uhr:

    Hallo Jonas,

    ich habe mir die DVD Responsive Webdesign gekauft und habe die OFF-Canvas Navigation mit jquery.pageslide.js nachgebaut. Da gibt es aber ein Problem, dass ich nicht lösen kann und auch in Deiner Beispieldatei vorkommt.
    Dreht man das Iphone mit offenem Menü von landscape zu portraite, dann verkleinert sich alles (bzw. die Navigation + Inhalt nehmen jetzt 100% ein). Schließt man dann das Menü, ist der Inhalt nicht mehr 100% breit. Dieses Verhalten kommt durch die CSS-Eigenschaft body {width:100%;} und passiert auch nur im Safari, mit z.B. Chrome auf dem Iphone geht es. Da aber Safari ja am meisten genutz wird, ist dieses Verhalten sehr unschön. Ich habe schon 1000Dinge probiert, komme aber nicht auf die Lösung. Vielen Dank im Voraus

    Sebastian

  2. Adrian Preuß
    schrieb am 07.04.2019 um 14:01 Uhr:

    Sebastian, das liegt höchstwahrscheinlich an einem Responsive-Breaker, der dein Layout zerschießt. Entweder du hälst die Responsivität nicht 100% ein (und diverse Elemente sind einfach größer, über den Viewport hinaus) oder du hast schlichtweg einfach keinen Viewport gesetzt.

    Eigentlich wollte ich mich nur zu Wort melden, warum das ganze eigentlich „Off-Canvas“ heißt, vielleicht kann das ganze jemand ja definieren/beschreiben. Denn für mich bedeutet das Wort etwas ganz anderes.

    Ein „Canvas“ ist (wer damit schon nicht nur im Web, sondern auch in Java (NEIN, kein JavaScript!) zu tun hatte) ein Bereich, auf dem gezeichnet werden kann. Dementsprechend deute ich die Bedeutung „Off-Canvas“ sicherlich ganz anders… Warum wurde das ganze so genannt?

    • Jonas Hellwig
      schrieb am 09.04.2019 um 12:44 Uhr:

      Hallo Sebastian, »Off Canvas« bedeutet übersetzt ja soviel wie »Außerhalb der Leinwand«. Da sich die Lösung dadurch auszeichnet, dass ein Element aus dem nicht-sichtbaren Bereich in den sichtbaren Bereich verschoben wird, macht die Bezeichnung durchaus Sinn.

Ihr Kommentar zu dieser Frage

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik zu dieser Frage, nutzen Sie bitte das Kommentar-Formular.

Ihr Kommentar wird überprüft bevor er auf der Website erscheint. Nicht themenrelevante Beiträge werden gelöscht.

Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir haben u.a. mit folgenden Kunden erfolgreich zusammengearbeitet:

diegruenen