Erklärung

Das sog. »Z-Pattern« (Z-Muster) ist ein Blickmuster, dass auf Websites gemessen werden kann. Es ergibt sich, wenn Besucher*innen eine Webseite mit eher weniger Inhalten durchsuchen (»scannen«). Die Spur ihrer Augenbewegungen bildet grob die Form eines großen »Z«: Das Betrachten beginnt links oben, wandert schnell nach rechts, anschließend diagonal nach unten wieder zurück zur linken Inhaltsachse, um ggf. wieder nach rechts zu wandern. Dieses Muster wiederholt sich bei ausreichend vorhandener Seitenhöhe und wird daher auch als»Zigzag-Pattern« bezeichnet.

 

Schematische Darstellung des Z-Pattern

Haben Webseiten deutlich mehr Inhalt, ergeben die Augenbewegungen der Besucher*innen eher das sogenannte »F-Pattern«.

Feedback und Ergänzungen

Kommentar zu dieser Seite

Ihr habt Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder dieser Inhalt ist nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns über einen Kommentar. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

Anspruchsvolle Projekte mit kulturbanause

Wir lieben es gewachsene Strukturen aufzuräumen und perfekt im Content Management abzubilden. Strukturell komplexe Projekte realisieren wir regelmäßig und sehr gerne.

Konzeptionelles Leistungsangebot →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →

Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir haben u.a. mit folgenden Kunden erfolgreich zusammengearbeitet: