Erklärung

»Dark Patterns» sind Vorgehensweisen (deshalb Muster = pattern), mit denen unlautere Ziele erreichen werden sollen. Diese laufen in der Regel den eigentlichen Absichten derjenigen zuwider, die mit »dunklen Mustern« attackiert werden.

Im Bereich des Web Design trifft das vor allem auf zwei Anwendungsbereiche zu:

  1. Besucher von Webseiten sollen dort eine Aktion auslösen, die sie gar nicht wollen, z. B. sich zu einem Newsletter anmelden, eine Suchmaschine durch eine andere ersetzen, ein Probe-Abo abschließen etc. Erreicht wird das z. B. durch unauffällige, bereits gesetzte Formular-Elemente.
  2. Website-Betreiber reichern ihre Webseiten mit Elementen an, die deren Position in den Suchergebnissen der Suchmaschinen unzulässigerweise verbessern. Diese Vorgehensweise wird auch als Black Hat SEO bezeichnet.

Links:

Feedback und Ergänzungen

Kommentar zu dieser Seite

Ihr habt Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder dieser Inhalt ist nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns über einen Kommentar. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

Website-Projekte mit kulturbanause

Wir wissen wovon wir reden. Wir realisieren komplette Projekte oder unterstützen punktuell in den Bereichen Design, Development, Strategy und Content.

Übersicht Kompetenzen →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →

Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir haben u.a. mit folgenden Kunden erfolgreich zusammengearbeitet: