icon-arrow-lefticon-arrow

Erklärung

Brutalism (deutsch: Brutalismus) bezeichnet eine Stilrichtung im Web Design, die seit Anfang 2017 vermehrt auftritt. Dieses »brutale Design« darf gerne wörtlich genommen werden, denn der Stil bricht bewusst mit aktuellen Sehgewohnheiten und versteht sich als radikales Gegenstück zur Anfang 2017 verbreiteten Webdesign-Landschaft, die sich durch aufgeräumte, durchdachte, benutzerfreundliche und ästhetisch ansprechende Layouts auszeichnet. Brutalist Websites widersprechen beispielsweise etablierten Konzepten im Bereich der erwartungskonformen Positionierung von Inhalten, der Farbharmonie und der Usability. Leider auch auf Kosten der Accessibility.

eCommerce-Website im Brutalismus-Stil – balenciaga.com
Framework für Brutalist Websites – brutalistframework.com

Brutalism wird auch als Gegentrend der »jungen Generation« beschrieben. Viele Design-Elemente erinnern ältere Anwender daher an die frühen Zeiten des Webdesigns Mitte der 90er Jahre. Einen umfangreichen Showcase findet ihr hier.


Ihr Kommentar zu dieser Frage

Ihr Kommentar zu dieser Frage

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik zu dieser Frage, nutzen Sie bitte das Kommentar-Formular.

Ihr Kommentar wird überprüft bevor er auf der Website erscheint. Nicht themenrelevante Beiträge werden gelöscht.

Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir sind nicht auf eine Branche festgelegt und haben u.a. mit folgenden Kunden erfolgreich zusammengearbeitet: