Zur Suche springen Zur Navigation springen Zum Hauptinhalt springen Zum Footer springen

Wer in Photoshop häufig mit Rastern arbeitet kennt das Dilemma zu Beginn eines neuen Layouts das Raster mühsam von Hand anlegen zu müssen.
Klar, es gibt Alternativen wie zum Beispiel eine Photoshop-Vorlage von 960.gs. Aber auch das dauert manchmal einfach zu lange oder das Raster soll anhand individueller Werte erstellt werden.
Andrew Ingram hat ein Photoshop-Plugin entwickelt welches automatisch nach Angabe einiger Basiswerte das Raster erstellt. Soweit nichts Neues, Plugins dieser Art gibt es viele – dieses Plugin funktioniert jedoch einfach super und ist kinderleicht zu bedienen. Das Plugin läuft bei mir nur auf Version CS4. Für die CS5 wird aber hoffentlich sicher zeitnah ein Update bereitgestellt sobald die CS5 final veröffentlicht wurde.

Schulungen von kulturbanause

Intensive Trainings mit hohem Praxisbezug.

Plugin installieren

Ladet Euch einfach unter nachfolgendem Link die zwei Installationsdateien herunter und kopiert sie in Euer Photoshop Verzeichnis unter „Plug-Ins/Panels“. Anschließend steht das Bedienfeld innerhalb von Photoshop unter „Fenster → Erweiterungen → GridMaker“ zur Verfügung.

Geschrieben von Jonas

thumb

Jonas ist Gründer der Webdesign Agentur kulturbanause® und des kulturbanause® Blogs. Er übernimmt Projektleitung, Grafik sowie Frontend- und WordPress-Development und hat zahlreiche Fachbücher und Video-Trainings veröffentlicht. Als Dozent leitet er Schulungen und Workshops. Am liebsten beschäftigt er sich mit Projekten und Themen, die ihn gleichermaßen konzeptionell als auch gestalterisch und technisch fordern.

Seminare mit Jonas Hellwig anzeigenJonas Hellwig bei Xing

Feedback & Ergänzungen – 2 Kommentare

  1. Felix
    schrieb am 12.02.2010 um 13:18 Uhr:

    Richtig gut. Leider finde ich das etwas lästig, dass er die Hilfslinien sowohl horizontal, als auch vertikal zeichnet. Hab gerade mal in den Quelltext der .jsx-Datei geschaut. Meine Fresse, wusste gar nicht, dass man so einfach mal ein Script für PS schreiben kann. Scheint alles auf JS-Basis zu sein. Mal sehen, vielleicht schreibe ich das noch um. Weitere gute Idee wäre, wenn man die Dokumentengröße zusätzlich angeben könnte und an welcher Stelle das Grid plaziert werden soll. Gut, ich betrachte das natürlich jetzt aus der Sicht eines Webdesigners – das sollte man wohl dazu sagen.

    Danke Jonas.

    Antworten
  2. Stephan
    schrieb am 10.02.2010 um 09:42 Uhr:

    Suuuuuper …. vielen Dank für diesen Tipp. Genau danach habe ich letztens gesucht. Das erleichtert doch einiges.

    Antworten

Kommentar zu dieser Seite

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen oder Hinweise zu Fehlern. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

Website-Projekte mit kulturbanause

Wir wissen wovon wir reden. Wir realisieren komplette Projekte oder unterstützen punktuell in den Bereichen Design, Development, Strategy und Content.

Übersicht Kompetenzen →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →