Erklärung

Als »White Space« bezeichnet man informationsfreie Flächen im Design. Bei der Entwicklung des Layout bzw. bereits bei der Planung des Gestaltungsrasters sollten ihr daher auf ausreichend White Space achten. Zu wenig Freiraum führt dazu, dass eine Website überladen und unübersichtlich wirkt. Dadurch sinkt das Vertrauen in die Information. Gleichzeitig grenzt der White Space verschiedene Flächen voneinander ab und dient daher auch der Strukturierung von Websites. Der Begriff „White Space“ bedeutet nicht, dass die Fläche weiß sein muss. Sie enthält lediglich keinen nennenswerten Inhalt.

Beispiele für Website mit viel White-Space

Beispiel für White Space im Webdesign
giloba.com
Beispiel für White Space im Webdesign
wearepandr.com

Feedback und Ergänzungen

Kommentar zu dieser Seite

Ihr habt Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder dieser Inhalt ist nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns über einen Kommentar. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

Website-Projekte mit kulturbanause

Wir wissen wovon wir reden. Wir realisieren komplette Projekte oder unterstützen punktuell in den Bereichen Design, Development, Strategy und Content.

Übersicht Kompetenzen →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →

Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir haben u.a. mit folgenden Kunden erfolgreich zusammengearbeitet: