Erklärung

Als Falz (eng. Fold) wird die untere Kante des Viewports bezeichnet. Website-Bereiche die sich unter dem Falz befinden, können erst durch Scrollen gesehen werden. Wichtige Elemente wie die Navigation, das Logo, Call-to-Action-Buttons etc. sollten also darüber platziert werden. In diesem Zusammenhang ist häufig von »above the fold« die Rede.

Der Falz wird mit der Vielzahl an Endgeräten immer weiter aufgelöst. Durch die horizontale und vertikale Ausrichtung von Tablets und Smartphones ist der Bereich zunehmend schwierig zu definieren.

»Above the fold« wird übrigens auch der obere Bereich der Titelseite einer Zeitung genannt, der zu sehen ist, bevor die Zeitung komplett aufgeschlagen ist. Der Begriff im Webdesign ist von diesem traditionellen Medium abgeleitet.

Feedback und Ergänzungen – 2 Kommentare

  1. Katrin
    schrieb am 17.04.2020 um 11:17 Uhr:

    Hallo Jonas,
    wie ist deine Meinung dazu, wie wichtig „Above the fold“ heute noch ist? Meine Frage zielt auf die vielen unterschiedlichen Endgeräte, die Frage, wie schnell ein User beginnt zu scrollen. Hast du sonst Punkte, die zu beachten wären oder einen Artikel, der dazu hilfreich und up-to-date ist?
    Viele Grüße aus Bremen, Kat

    • Jonas Hellwig
      schrieb am 17.04.2020 um 13:50 Uhr:

      Hallo Kat, was sich hauptsächlich verändert hat, ist dass es nicht mehr »den einen Fold« gibt, wie früher. Aber dennoch gibt es pro Gerätekategorie auch noch typische Displaygrößen die dann jeweils einen Fold haben. Es ist alles etwas schwammiger geworden und es sind eben Abstufungen für Smartphone, Tablet etc. entstanden. Wir haben die häufigsten Displaygrößen zusammengefasst und aktualisieren den folgenden Beitrag regelmäßig: Häufigste Displaygrößen, Browser, Betriebssysteme

      Letztendlich gibt es auch immer die Argumentation, dass es gar keinen Fold mehr gibt, da man das Browserfester ja auf eine beliebige Größe aufziehen kann. Das ist richtig – in der Praxis surfen die meisten Menschen allerdings bis zur Notebook-Größe im Fullscreen-Modus. Somit gibt die Displaygröße einen gewissen Rückschluss.

Schreibe einen Kommentar zu Katrin Antworten abbrechen

Ihr habt Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder dieser Inhalt ist nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns über einen Kommentar. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

Website-Projekte mit kulturbanause

Wir wissen wovon wir reden. Wir realisieren komplette Projekte oder unterstützen punktuell in den Bereichen Design, Development, Strategy und Content.

Übersicht Kompetenzen →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →

Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir haben u.a. mit folgenden Kunden erfolgreich zusammengearbeitet: