Erklärung

Die Methode »Design Thinking« überträgt eine ursprünglich vor allem auf das Gestalten neuer Produkte beschränkte Herangehensweise auf das Lösen von Problemstellungen in allen Lebensbereichen. Bei der Gestaltung von digitalen Produkten wie Websites und Apps kommt die »Design Thinking«-Methode mittlerweile sehr häufig zum Einsatz.

Der Prozess besteht aus folgenden Phasen:

  1. Verstehen
  2. Beobachten
  3. Sichtweise definieren
  4. Ideen finden
  5. Prototypen entwickeln
  6. Testen

Hervorzuhebende Merkmale sind:

  •  Das Einnehmen der Benutzerperspektive (User Centered Design),
  • Das häufige Aufstellen, Überprüfen und Überarbeiten von Arbeitsschritten (Agile Development) anhand von vereinfachten Simulationen des Endprodukts (Prototyping).

Links:

Feedback und Ergänzungen

Kommentar zu dieser Seite

Ihr habt Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder dieser Inhalt ist nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns über einen Kommentar. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

Website-Projekte mit kulturbanause

Wir wissen wovon wir reden. Wir realisieren komplette Projekte oder unterstützen punktuell in den Bereichen Design, Development, Strategy und Content.

Übersicht Kompetenzen →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →

Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir haben u.a. mit folgenden Kunden erfolgreich zusammengearbeitet: