Zur Suche springen Zur Navigation springen Zum Hauptinhalt springen Zum Footer springen

Die Schriftglättung unter OS X Snow Leopard ist je nach Schriftfarbe und Hintergrundgestaltung im Safari ein wenig zu stark geraten – mitunter wirkt die Schrift einfach zu fett.
Dieses Problem kann mit einem simplen CSS-Snippet das auf den body oder einen beliebigen anderen Selektor angewendet wird behoben werden. Möglich wird dies durch Safaris WebKit-Engine.

Schulungen von kulturbanause

Intensive Trainings mit hohem Praxisbezug. Z. B.: Coding for Designers oder Seminar: CSS für Webanwendungen

Schriftglättung im Safari unter Snow Leopard

CSS-Code

Und so geht’s. Einfach folgenden Code in Euer Stylesheet kopieren und den Selektor ggf. anpassen. Das war es auch schon. Der Screenshot oben zeigt im direkten Vergleich die „normale“ Schriftglättung (oben) und die mittels CSS manipulierte (unten).


body {
  -webkit-text-stroke:1px transparent;
}

@media only screen and (max-device-width:480px) {
  body{-webkit-text-stroke:0 black;}
}

Achtung!
Der CSS-Code ist nach CSS 2.1 nicht valide.

Geschrieben von Jonas

thumb

Jonas ist Gründer der Webdesign Agentur kulturbanause® und des kulturbanause® Blogs. Er übernimmt Projektleitung, Grafik sowie Frontend- und WordPress-Development und hat zahlreiche Fachbücher und Video-Trainings veröffentlicht. Als Dozent leitet er Schulungen und Workshops. Am liebsten beschäftigt er sich mit Projekten und Themen, die ihn gleichermaßen konzeptionell als auch gestalterisch und technisch fordern.

Seminare mit Jonas Hellwig anzeigenJonas Hellwig bei Xing

Feedback & Ergänzungen – 4 Kommentare

  1. Uli
    schrieb am 11.02.2010 um 15:44 Uhr:

    Hallo,

    warum veröffentlichst du einen Tipp, den du nicht mal selbst in den gängisten Browsern geprüft hast? Ich finde du solltest darauf hinweise, sodass unbedarfte Leute das nicht einfach in gutem Glauben übernehmen. Gut das Tobias nachgefragt hat…

    Gut finde ich, dass du wenigstens auf die Inkompatibilität von CSS 2.1 hinweist.

    Antworten
    • Jonas
      schrieb am 12.02.2010 um 10:31 Uhr:

      @Uli: Ich bin nicht deiner Meinung. Warum sollte ich einen CSS-Tipp der in der Überschrift unmissverständlich als für Safari und Snow Leopard gekennzeichnet wurde im Firefox testen? Darum geht es ja gar nicht.

      Antworten
  2. Tobias
    schrieb am 04.12.2009 um 12:22 Uhr:

    Sehr schön, endlich hat man als Webdesigner Einfluss auf das Textrendering.
    Hast du Informationen darüber, ob es eine solche Funktion auch im Firefox geben wird oder der W3C Ähnliches plant?

    Antworten
    • Jonas
      schrieb am 04.12.2009 um 14:33 Uhr:

      @Tobias: Nein, wie das ganze im FF aussieht weiss ich leider nicht. Solltest du hier jedoch was herausfinden, dann würde ich mich über eine entsprechende Info freuen.

      Antworten

Kommentar zu dieser Seite

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen oder Hinweise zu Fehlern. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

Website-Projekte mit kulturbanause

Wir wissen wovon wir reden. Wir realisieren komplette Projekte oder unterstützen punktuell in den Bereichen Design, Development, Strategy und Content.

Übersicht Kompetenzen →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →