Zur Suche springen Zur Navigation springen Zum Hauptinhalt springen Zum Footer springen

Vielen Webdesignern fällt es schwer ein Responsive Webdesign zu planen und zu verstehen wie die unterschiedlichen Layouttypen sich auf verschiedenen Displaygrößen verhalten. Die Website „Responsive Wireframes“ dient als kleines Experiment und visualisiert den Vorgang sehr schön. Anhand verschiedener Beispiele für den Aufbau einer Website (Startseite, Promotion etc.) wird gezeigt wie Inhalte auf großen und kleinen Displays angeordnet werden können.

Das Tool ist sicher auch hilfreich um Kunden das Prinzip einer responsive Website verständlich zu erklären.

Schulungen von kulturbanause

Intensive Trainings mit hohem Praxisbezug.

Das Experiment ist sehr übersichtlich, sollte aber live gesehen werden da es sich um eine interaktive Seite handelt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Geschrieben von Jonas

thumb

Jonas ist Gründer der Webdesign Agentur kulturbanause® und des kulturbanause® Blogs. Er übernimmt Projektleitung, Grafik sowie Frontend- und WordPress-Development und hat zahlreiche Fachbücher und Video-Trainings veröffentlicht. Als Dozent leitet er Schulungen und Workshops. Am liebsten beschäftigt er sich mit Projekten und Themen, die ihn gleichermaßen konzeptionell als auch gestalterisch und technisch fordern.

Seminare mit Jonas Hellwig anzeigenJonas Hellwig bei Xing

Feedback & Ergänzungen – 2 Kommentare

  1. Webstandard-Blog
    schrieb am 16.05.2012 um 08:58 Uhr:

    „Vielen Webdesignern fällt es schwer ein Responsive Webdesign zu planen und zu verstehen…“ <- Hat ja auch niemand behauptet das es einfach sei ;o)

    Antworten
    • Jonas Hellwig (Autor)
      schrieb am 16.05.2012 um 09:30 Uhr:

      Stimmt :P … aber ich glaube man hat weniger Schwierigkeiten wenn Coding-Erfahrung vorhanden ist. Als klassischer Screen-Designer, vielleicht sogar aus dem Print kommend, ist das Umdenken wahrscheinlich schwieriger. Vor allem wenn das Layout nicht selbst umgesetzt werden soll, sondern von einem Entwickler programmiert wird. Wenn man alles selbst macht, kann man in der Umsetzung die konzeptionellen Fehler noch kaschieren ;D

      Antworten

Kommentar zu dieser Seite

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen oder Hinweise zu Fehlern. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

Design-Projekte mit kulturbanause

Unsere Leinwand ist der Browser und wir beschäftigen uns seit 2010 intensiv mit dem Thema Responsive Design. Wir realisieren flexible Web-Layouts und modulare Design Systeme.

Responsive Webdesign-Leistungsangebot →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →

Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir haben u.a. mit folgenden Kunden erfolgreich zusammengearbeitet: