Kurzbeschreibung

Die Gestaltung flexibler Weblayouts stellt Designer vor neue Herausforderungen. Früher war es üblich, eine Website in einem Grafik- oder Bildbearbeitungsprogramm zu gestalten und anschließend an die Programmierung zu übergeben. Der Designer hatte daher mit der technischen Umsetzung nur wenig zu tun. Heute sind die Bereiche Design, UX und Entwicklung stark verzahnt. Screen-Designer müssen flexible Layouts entwerfen können, die über Interaktionen verfügen und Animationen, Verlinkungen und Scrolling-Effekte abbilden. Programme wie Photoshop, InDesign oder Illustrator sind dafür nicht geeignet, doch es gibt neue Programme und Tools, die Designern unter die Arme greifen.

In diesem Seminar lernen Sie, worin der Unterschied zwischen einem statischen Layout und einem visuellen Prototypen besteht und warum die Arbeit mit Prototypen so erfolgreich und effektiv ist. Sie lernen die notwendigen HTML- und CSS-Basics kennen, die benötigt werden, um funktionierende Weblayouts konstruieren zu können. Sie erfahren, worauf es bei der Gestaltung responsiver Websites ankommt. In diesem Zusammenhang werden Sie anhand in sich abgeschlossener Übungen auch die neue Generation der Web Design Tools kennenlernen. Programmen wie Adobe Muse, Adobe Comp CC, Webflow und nicht zuletzt der Browser bieten vielfältige Möglichkeiten, um praxistaugliche visuelle Prototypen und Web-Layouts zu erstellen. Die Zusammenarbeit mit den Kollegen aus der Konzeption und Entwicklung kann somit spürbar vereinfacht werden, ohne dass Sie selbst zu tief in die Web-Entwicklung einsteigen müssen

Agenda

  • Die Arbeit mit visuellen Prototypen – Vorteile/Nachteile und Workflow-Konzepte
  • Begrifflichkeiten, HTML- und CSS-Grundlagen
  • UX / UI und responsive Design Grundlagen
  • Grundlagen zur Web-Typografie
  • Den Browser als Bildbearbeitungs- und Korrekturprogramm einsetzen
  • Sinnvolle Web Design-Funktionen in Photoshop und Illustrator
  • Photoshop-Elemente in CSS umwandeln – Adobe Extract
  • Breakpoints intelligent einsetzen – Adobe Muse, Adobe Edge Reflow & Co.
  • Weblayouts planen – Adobe Comp & Co.
  • Weblayouts gestalten – Adobe Muse, Webflow & Co.
  • Visuelle Prototypen präsentieren
  • Korrekturen effizient umsetzen und die Zusammenarbeit mit Kollegen verbessern

Voraussetzungen & Zielgruppe

Print-Designer und Screen-Designer die Websites bzw. Web-Layouts gestalten möchten, ohne dabei zu viele Berührungspunkte mit der Programmierung zu bekommen. Gute Kenntnisse in Adobe Photoshop und Illustrator werden erwartet. HTML- und CSS-Kenntnisse sind hilfreich, aber nicht erforderlich.

Veranstaltungsort & Verpflegung

Das Seminar findet im »Haus der Wissenschaft« in der Sandstr. 4 in Bremen statt.

Fotos des Seminarraums im Haus der Wissenschaft Bremen

Sie finden das Haus der Wissenschaft in unmittelbarer Nähe zum Bremer Dom. Die Seminarräume befinden sich im 1. Obergeschoss und sind behindertengerecht ausgestattet.

Kaffee, Tee, kalte Getränke, Obst und Gebäck stehen Ihnen den ganzen Schulungstag über zur Verfügung. In der Mittagspause gehen Sie gemeinsam mit dem Dozenten und den anderen Teilnehmern in einem Restaurant in der Nähe des Seminarraums essen. Dort werden neben fleischhaltigen auch vegetarische und vegane Gerichte angeboten. Die Kosten sind im Seminarpreis enthalten.

Dozent

Jonas HellwigJonas Hellwig arbeitet als Web Designer, Video-Trainer, Fachbuchautor und Dozent in Berlin. Neben UX/UI-, Frontend- & Responsive Design hat er sich auf Workflow-Optimierungen im Design-Prozess spezialisiert und ist Gründer der Agentur kulturbanause® (kulturbanause.de). Auf blog.kulturbanause.de veröffentlicht er interessante Artikel, Tipps und Tutorials zum Thema Web Design. Jonas Hellwig ist regelmäßig als Sprecher auf Fachveranstaltungen anzutreffen und unterstützt mit Seminaren und Workshops Unternehmen bei der Planung, der Gestaltung und der technischen Umsetzung von Website-Projekten.

Kunden-Feedback zu unseren öffentlichen Schulungen

Am 26.11. habe ich dem Tagesseminar Responsive Web Design - Die technische Umsetzung - mit Jonas Hellwig (kulturbanause) teilgenommen. Ich bin mit dem Anliegen angereist, als Lehrender meinen aktuellen Kenntnisstand zu überprüfen und durch die Erfahrungen und Entwicklungen aus der Agenturpraxis zu ergänzen. Das Seminar hat meine Erwartungen vollständig erfüllt. Dem Referenten ist es gelungen, den gepackten Stoff didaktisch augezeichnet aufzuarbeiten und trotz seiner manchmal vorhandenen Komplexität verständlich und nachvollziehbar zu vermitteln. Eine umfangreiche digitale Seminardokumentation hilft, die Inhalte noch einmal zu rekapitulieren.

Dezember 2015, Prof. Andreas Baumgart, Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg

Super Trainingsseminar, es wurden alle Erwartungen an die Themen erfüllt und es hat Spaß gemacht mit Jonas in Prototyping einzusteigen.

Mai 2018, Johannes Jatho, Art Director

Tolles und kurzweiliges Seminar! Ich hätte nicht gedacht, in so kurzer Zeit so viel zu lernen und zu verstehen. Ich habe richtig viel Spaß am Thema gewonnen.

Mai 2019, Phil Hoffmann, International Marketing, DKMS GmbH

Es waren zwei wertvolle, prall mit Wissen angefüllte Tage. Der Vortrag war sehr verständlich. Danke auch, dass soviel Raum für Fragen blieb.

November 2017, Gudrun Wichelhaus-Decher, Kommunikationsdesignerin, IG Metall Vorstand

Für mich das ideale Seminar um mich auf dem Gebiet des Responsive Design in der Theorie fit zu machen. Der Wissensanteil und Lerneffekt war sehr groß.

April 2017, Lars Zacharias, Business Analyst

Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir haben u.a. mit folgenden Kunden erfolgreich zusammengearbeitet: