Erklärung

Das Paretoprinzip ist auch als 80/20-Prinzip oder -Regel bekannt. Einfach formuliert besagt diese Regel, dass mit ca. 20 % des Gesamtaufwands bereits ca. 80 % der Ergebnisse erreicht werden. Die restlichen 20 % der Ergebnisse beanspruchen hingegen 80 % des gesamten Aufwands.

Dieses Verhältnis trifft in vielen Anwendungssituationen verblüffend oft  zu:

  • 20 % der Bevölkerung besitzen 80 % des Grundeigentums (die ursprüngliche Erkenntnis von Vilfredo Pareto)
  • 80 % des Verkehrsaufkommens finden auf 20 % der Straßen statt.
  • 20 % der Waren in einem Supermarkt erzielen 80 % des Umsatzes.
  • 80 % eines Artikels schreiben sich in 20 % der Zeit.

Daher kommt das Pareto-Prinzip auch bei Web-Projekten oft zur Anwendung, um Ziele und die Aufwände für deren Umsetzung zu priorisieren. Dabei ist allerdings zu beachten, dass eine grundsätzliche Erfüllung des Prinzips die 100 % des Gesamtaufwands zwingend voraussetzt: 80 % kann man nicht mit 20 % bekommen, es müssen 100 % für 100 % aufgewandt werden.

Feedback und Ergänzungen

Kommentar zu dieser Seite

Ihr habt Anregungen, Ergänzungen, einen Fehler gefunden oder dieser Inhalt ist nicht mehr aktuell? Dann freuen wir uns über einen Kommentar. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

Website-Projekte mit kulturbanause

Wir wissen wovon wir reden. Wir realisieren komplette Projekte oder unterstützen punktuell in den Bereichen Design, Development, Strategy und Content.

Übersicht Kompetenzen →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →

Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir haben u.a. mit folgenden Kunden erfolgreich zusammengearbeitet: