Zur Suche springen Zur Navigation springen Zum Hauptinhalt springen Zum Footer springen

Ich habe euch vor einiger Zeit einen Online Generator für CSS-Sprites vorgestellt der sowohl die grafische Sprite, als auch den entsprechenden CSS-Quellcode generiert. Heute möchte ich euch auf ein alternatives Tool aufmerksam machen, das bei mir einige Wochen ein Leben als ungenutztes Lesezeichen fristen musste. Zu unrecht wie sich gestern herausstellte.
Sprite Cow ist kein Online-Generator im eigentlichen Sinn – vielmehr erleichtert er die Arbeit mit Sprites ohne, dass einem die Arbeit komplett abgenommen wird. Und genau hier liegt in meinen Augen der entscheidende Vorteil.

Schulungen von kulturbanause

Intensive Trainings mit hohem Praxisbezug. Z. B.: Coding for Designers oder Seminar: CSS für Webanwendungen

Und so funktioniert die Sprite Cow

Das Tool hilft euch dabei die Koordinaten der einzelnen Grafiken innerhalb der Sprite zu finden. Die Sprite, also die eigentliche Grafik, müsst ihr nach wie vor in Photoshop, Fireworks oder einem anderen Programm selbst herstellen.
Nachdem ihr die Sprite angeordnet habt, schickt ihr die Datei an Sprite Cow. Das Tool erkennt nun wo in der Sprite Grafiken abgelegt wurden. Per Klick oder über einen Auswahlrahmen könnt ihr einen Bereich der Sprite markieren und anschließend die Abmessungen, sowie die Koordinaten in euer CSS-Dokument übernehmen. Das Ganze funktioniert extrem intuitiv und schnell.

CSS Sprite von kulturbanause blog

Ein Tool muss nicht alles können

Ich bin ein großer Fan von all den kleinen Tools die den Workflow beschleunigen. Bei vielen dieser Tools ist es allerdings so, dass sie zwar grundsätzlich praktisch sind, unterm Strich spart man aber kaum Zeit. Häufig übernehmen Online-Dienste einen kompletten Arbeitsschritt und spucken als Ergebnis ein fertiges Modul aus, welches ich dann zeitaufwendig an die Struktur meiner Seite anpassen muss.
Sprite Cow generiert keine Sprite. Der Dienst hilft euch die eigene Sprite besser zu nutzen und nimmt euch den wirklich lästigen Arbeitsschritt ab.

Sprite Cow

Wie arbeitet ihr mit Sprites?

Ich selbst erstelle die Sprite immer am Ende des Projektes. Nur dann kann ich sicher sein, dass sich nichts mehr an den Grafiken ändert. Bis dahin arbeite ich mit Einzelgrafiken.
Ich kenne aber auch Kollegen die eine Sprite von Anfang an einsetzen und im Projektverlauf um die entsprechenden Grafiken ergänzen.

Wie ist euer Workflow was Sprites angeht?

Geschrieben von Jonas

thumb

Jonas ist Gründer der Webdesign Agentur kulturbanause® und des kulturbanause® Blogs. Er übernimmt Projektleitung, Grafik sowie Frontend- und WordPress-Development und hat zahlreiche Fachbücher und Video-Trainings veröffentlicht. Als Dozent leitet er Schulungen und Workshops. Am liebsten beschäftigt er sich mit Projekten und Themen, die ihn gleichermaßen konzeptionell als auch gestalterisch und technisch fordern.

Seminare mit Jonas Hellwig anzeigenJonas Hellwig bei Xing

Feedback & Ergänzungen – 5 Kommentare

  1. Dominik
    schrieb am 07.01.2012 um 03:47 Uhr:

    Klappt alles super beim Beispiel Sprite, leider bei meiner eigenen Sprite nicht überall. Elemente mit Schatten oder etc. nimmt er nicht an bzw. makiert dann alles. Ich werd das ganze jetzt bei meinem nächsten Projekt nochmal testen.

    Sonst wenn es überall klappt echt ein tolltes Tool.

    Antworten
  2. Sven
    schrieb am 24.08.2011 um 11:38 Uhr:

    Klingt sehr interessant. Leider scheint die Seite nicht mehr zu funktionieren, ich kann zumindest kein eigenes Sprite hochladen :(

    Antworten
    • Jonas Hellwig (Autor)
      schrieb am 24.08.2011 um 13:16 Uhr:

      @Sven: Bei mir funktioniert alles ohne Probleme. Hast du einen aktuellen Browser wie Chrome oder den neusten Firefox?

      Antworten
  3. Erik Seitz
    schrieb am 23.08.2011 um 15:37 Uhr:

    Meiner Meinung nach ein geniales Tool. Meine Sprites erstelle ich auch immer am Ende des Projektes. Allein schon, damit man die Grafiken optimal anordnen kann und die Sprite nicht so groß wird, dass sie ihrem Zweck nicht mehr dienlich ist ;)

    Antworten
  4. Jim
    schrieb am 03.08.2011 um 18:18 Uhr:

    also finde beide Tools klasse, man spart schon Zeit und vermeidet unnötige Fehler, mit sprites allgemein bin ich sehr zufrieden ob für die Navigation oder ein Logo…es lädt nicht nur schneller sondern entfernt auch die lästigen flacker bugs^^

    Antworten

Kommentar zu dieser Seite

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen oder Hinweise zu Fehlern. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

Website-Projekte mit kulturbanause

Wir wissen wovon wir reden. Wir realisieren komplette Projekte oder unterstützen punktuell in den Bereichen Design, Development, Strategy und Content.

Übersicht Kompetenzen →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →