Zur Suche springen Zur Navigation springen Zum Hauptinhalt springen Zum Footer springen

Um möglichst viele Besucher auf heiß diskutierte Beiträge des Blogs aufmerksam zu machen, lohnt es sich einen Bereich mit „beliebten Artikeln“ einzubinden. Mit den Custom Queries von WordPress ist es möglich Beiträge nach der Anzahl der abgegebenen Kommentare zu sortieren und in ihrer Anzahl zu begrenzen. Mit dieser Technik werden jedoch auch veraltete, aber viel kommentierte Artikel berücksichtigt. Um nur aktuelle Trends abzubilden muss daher ein Zeitfenster definiert werden.

Schulungen von kulturbanause

Intensive Trainings mit hohem Praxisbezug.

Code-Snippet

Mit dem folgenden Code-Snippet ist es möglich zunächst nur die Beiträge der letzten 30 Tage auszulesen und anschließend nach der Anzahl der abgegebenen Kommentare zu sortieren. Die Anzahl der dargestellten Beiträge wird auf 5 beschränkt.
Im letzten Schritt wird der WordPress-Loop gestartet und die Beiträge inkl. Beitragsbild, Titel und Verlinkung innerhalb einer ungeordneten Liste ausgegeben.


<ul>
<?php
function filter_where($where = '') {
    $where .= " AND post_date > '" . date('Y-m-d', strtotime('-30 days')) . "'"; // Zeitfenster auf 30 Tage begrenzen
    return $where;
}

add_filter('posts_where', 'filter_where');

// WordPress Query
	$args = array(
		'posts_per_page' => 5,
		'order'    => 'DESC',
		'orderby' => 'comment_count'
	);
	query_posts( $args );

// WordPress-Loop
while (have_posts()): the_post(); ?>

<li>
	<a href="<?php the_permalink(); ?>" title="<?php the_title(); ?>"><?php the_post_thumbnail( 'thumbnail' ); ?><?php the_title (); ?></a>
</li>

<?php endwhile;
	wp_reset_query();
?>
</ul>

Das Snippet ist bei mir im Einsatz und zeigt in der Sidebar die aktuellen Trends an.

Der Code in diesem Artikel basiert auf einem Beitrag von wpmu.org

Geschrieben von Jonas

thumb

Jonas ist Gründer der Webdesign Agentur kulturbanause® und des kulturbanause® Blogs. Er übernimmt Projektleitung, Grafik sowie Frontend- und WordPress-Development und hat zahlreiche Fachbücher und Video-Trainings veröffentlicht. Als Dozent leitet er Schulungen und Workshops. Am liebsten beschäftigt er sich mit Projekten und Themen, die ihn gleichermaßen konzeptionell als auch gestalterisch und technisch fordern.

Seminare mit Jonas Hellwig anzeigenJonas Hellwig bei Xing

Feedback & Ergänzungen – 3 Kommentare

  1. Markus
    schrieb am 02.12.2011 um 12:36 Uhr:

    Man sollte den Filter danach allerdings wieder rausnehmen per remove_filter.

    Antworten
  2. Stefan
    schrieb am 02.10.2011 um 21:55 Uhr:

    Und wie bekomme ich das ganze dann so hin das ich dieses Snippet nicht komplett in die Sidebar packen muss?

    Antworten
    • Jonas Hellwig (Autor)
      schrieb am 03.10.2011 um 14:31 Uhr:

      @Stefan: Das ist ja nur ein leicht modifizierter WordPress-Loop. Der sollte dann schon so in die Sidebar. Was spricht denn dagegen?

      Antworten

Kommentar zu dieser Seite

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen oder Hinweise zu Fehlern. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

WordPress-Projekte mit kulturbanause

Wir wissen wovon wir reden. Wir setzen WordPress seit über 10 Jahren erfolgreich ein und realisieren maßgeschneiderte Websites auf Basis dieses großartigen CMS.

WordPress-Leistungsangebot →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →