Kurzbeschreibung

Der Funktionsumfang von CSS ist in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Neben neuen gestalterischen Möglichkeiten wie konischen Verläufen, Filtern, Shapes, Blend Modes und Masken wurden auch neue Layoutmodelle wie Flexbox und – noch spannender – die sog. »CSS Grids« entwickelt. Auch im Bereich der Animationen hat sich einiges getan. Viele Effekte die früher mit Hilfe unterstützender Technologien umgesetzt werden mussten, lassen sich bereits heute oder in naher Zukunft mit reinem CSS lösen. Und mit Hilfe neuer Selektoren sind komplexere Abfragen mit weniger Code möglich. Selbst in Bereichen die momentan den CSS-Präprozessoren wie Sass oder Less vorbehalten sind hat sich einiges getan, denn CSS-Variablen ermöglichen es wiederkehrende Code-Passagen auszulagern und zentral zu pflegen. Teilweise sind die Möglichkeiten von CSS den Möglichkeiten der Präprozessoren sogar überlegen. Wenn Sie Ihre Website für unterschiedliche Geräte bzw. Anwendungsfälle optimieren möchten, dann sind die neuen Media Queries der Level 4-Spezifikation für Sie sicher interessant.

In diesem Workshop lernen Sie die spannendsten neuen CSS-Techniken anhand praktischer Übungen kennen. Sie erfahren, worauf Sie hinsichtlich des Browsersupports achten sollten und wie Sie solide Fallback-Lösungen entwickeln.

Agenda

Grafische Effekte

  • Verläufe & Muster (inkl. konische Verläufe)
  • »Multiple Backgrounds«
  • »Shapes«
  • »Blend Modes«
  • Filter-Funktionen, Vordergrund- und Hintergrund-Filter
  • »Clipping Masks« und Masken

Layout und Gestaltungsraster

  • Das CSS Grid Layout Module
  • Das Flexbox-Modell

Funktionen, Selektoren und Wartung

  • »CSS-Variables« und »Nesting«
  • »CSS Counter«
  • Neue Selektoren
  • Neue Pseudoklassen
  • @supports
  • Media Queries Level 4 und »Custom Media Queries«

Verhalten und Animation

  • Bewegungspfade
  • »CSS Snap Points«
  • Animationen und die »will-change«-Eigenschaft

Praxistauglichkeit

  • Browser-Support
  • Fallback-Lösungen
  • Prä- und Post-Prozessoren

Voraussetzungen / Zielgruppe

HTML- und CSS-Kenntnisse werden vorausgesetzt. Solide EDV-Kenntnisse und ein eigenes Notebook mit Code-Editor und Google Chrome sind notwendig um die Übungen dieses Workshop live mitmachen zu können. Sollten Sie keine Möglichkeit haben ein eigenes Notebook mitzubringen, nehmen Sie bitte vor der Anmeldung Kontakt mit uns auf.

Die Sprache des Seminars ist Deutsch. Die Schulungsunterlagen werden ebenfalls in deutscher Sprache bereitgestellt.

Veranstaltungsort Berlin

Das Seminar findet im »Social Impact Lab« in der Glogauer Str. 21 in Berlin-Kreuzberg statt.

Fotos des Seminarraums im Social Impact Lab Berlin

Der Eingang befindet sich im Innenhof rechts im Seitenflügel. Die Seminarräume befinden sich im 2. Obergeschoss und sind behindertengerecht ausgestattet.

Verpflegung

Kaffee, kalte Getränke, Obst und Gebäck stehen Ihnen den ganzen Schulungstag über zur Verfügung. In der Mittagspause gehen Sie gemeinsam mit dem Dozenten und den anderen Teilnehmern essen. Die Kosten sind im Seminarpreis enthalten. Bitte teilen Sie uns mit, wenn wir auf besondere Ernährungswünsche Rücksicht nehmen sollen.

Dozent: Jonas Hellwig

Jonas HellwigJonas Hellwig arbeitet als Web Designer, Video-Trainer, Fachbuchautor und Dozent in Berlin. Neben Responsive Design hat er sich auf WordPress, Photoshop und Workflow-Optimierungen im Web Design spezialisiert und ist Gründer der Agentur kulturbanause® (kulturbanause.de). Auf blog.kulturbanause.de veröffentlicht er interessante Artikel, Tipps und Tutorials zum Thema Web Design. Jonas Hellwig ist regelmäßig als Sprecher auf Veranstaltungen zum Thema Web Design anzutreffen und unterstützt Web-Agenturen und Unternehmen bei der Planung und bei der technischen Umsetzung von Web-Projekten.

Kunden-Feedback zu unseren öffentlichen Schulungen

Das war ein wirklich toller WordPress-Workshop!

Januar 2016, Carsten Baucke, Mediengestalter – Quelle

Das Seminar „Responsive Webdesign“ am Freitag war eine echte Erleuchtung. Jonas Hellwig hat die Schulung gut strukturiert, zugänglich gestaltet und keine Fragen offengelassen.

Dezember 2014, Marco Sablotzki – Quelle

Mit diesen Kunden haben wir bereits erfolgreich zusammengearbeitet.

Worauf warten Sie noch?

Sie haben bereits eine Idee für ein gemeinsames Projekt? Dann nutzen Sie unsere Online-Projektplaner!

Wir planen ein Web Design-Projekt
Wir planen ein Inhouse-Seminar

Bei allgemeinen Fragen, Anregungen oder Kritik nutzen Sie bitte das Kontaktformular.