Zur Suche springen Zur Navigation springen Zum Hauptinhalt springen Zum Footer springen

In Photoshop und Illustrator ist die Funktion längst bekannt: zunächst wird ein Pfad erstellt, anschließend wird diesem Pfad ein Text zugewiesen um ihn in beliebigen Formen verlaufen zu lassen. Soll ein solches Design dann allerdings ins Web übertragen werden, so wird meist eine Grafik verwendet was natürlich zum Nachteil hat, dass der Text weder vergrößert noch markiert werden kann und darüber hinaus zusätzlich im Code versteckt werden muss um von Suchmaschinen indexierbar zu bleiben.
Mit CSS3-Funktionen und dem Online-Tool CSSWarp lassen sich diese Pfadtexte nun kinderleicht auch als Plain-Text in die eigene Website integrieren.

Schulungen von kulturbanause

Intensive Trainings mit hohem Praxisbezug. Z. B.: Coding for Designers oder Seminar: CSS für Webanwendungen

Umfangreiche CSS3-Funktionen im Handumdrehen

CSSWarp erleichtert die Arbeit mit komplexen CSS3-Funktionen erheblich. Über ein sehr übersichtliches Interface habt Ihr die Möglichkeit alle wichtigen Optionen sehr einfach umzusetzen.
Zunächst schreibt Ihr einen beliebigen Text und vergebt anschließend Schriftart, Schriftschnitt, Schriftgröße und sogar Kerning. Besonders erwähnenswert ist die Integration der Google Webfont-Bibliothek.

css-warp
Website von CSS Warp

Sobald der Text steht kann der Pfad gezeichnet werden. Hierbei könnt ihr auf vordefinierte offene oder geschlossene Pfade zurückgreifen und alternativ einen eigenen Pfad aufziehen. Auch die exakte Position von Kurvenpunkten über Koordinaten und die Textausrichtung kann individuell angepasst werden.
Wenn Ihr mit der Bearbeitung des Pfadtextes fertig seid könnt Ihr Euch den entsprechenden HTML-Code exportieren. Hierbei wird erfreulicher Weise nicht nur der CSS-Code angezeigt sondern eine vollständige HTML-Seite angeboten.

Ihr findet das Online-Tool unter:

Live-Demo des CSS-Pfadtextes

Ich habe mir ein Beispiel exportieren lassen und per iframe eingebunden.


Geschrieben von Jonas

thumb

Jonas ist Gründer der Webdesign Agentur kulturbanause® und des kulturbanause® Blogs. Er übernimmt Projektleitung, Grafik sowie Frontend- und WordPress-Development und hat zahlreiche Fachbücher und Video-Trainings veröffentlicht. Als Dozent leitet er Schulungen und Workshops. Am liebsten beschäftigt er sich mit Projekten und Themen, die ihn gleichermaßen konzeptionell als auch gestalterisch und technisch fordern.

Seminare mit Jonas Hellwig anzeigenJonas Hellwig bei Xing

Feedback & Ergänzungen – 1 Kommentar

  1. Einen Text mit CSS verbiegen » Guru 2.0 › 3.0
    schrieb am 31.03.2011 um 06:03 Uhr:

    […] ich jetzt ganz vergessen: Danke an den Kulturbanausen für den Tipp. Einen Text mit CSS verbiegen wurde vor drei Minuten gepostet und vor drei Tagen […]

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Einen Text mit CSS verbiegen » Guru 2.0 › 3.0 Antworten abbrechen

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen oder Hinweise zu Fehlern. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

Website-Projekte mit kulturbanause

Wir wissen wovon wir reden. Wir realisieren komplette Projekte oder unterstützen punktuell in den Bereichen Design, Development, Strategy und Content.

Übersicht Kompetenzen →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →