Zur Suche springen Zur Navigation springen Zum Hauptinhalt springen Zum Footer springen

Seit WordPress 4.2 habt ihr die Möglichkeit Emojis in euren Beiträgen zu verwenden. Leider wird das JavaScript, das die Darstellung der Grafiken ermöglicht, auch dann geladen, wenn ihr gar keine Emojis verwendet. Und darüber hinaus schreibt WordPress das Script in den <head> der Website, was wiederum von Performance-Optimierungs-Tools wie Googles Page Speed Insights kritisiert wird. In diesem Beitrag archivieren wir ein Snippet mit dem Ihr die Emojis deaktivieren könnt.

Schulungen von kulturbanause

Intensive Trainings mit hohem Praxisbezug.

WordPress-Emojis-JavaScript entfernen

Ergänzt die functions.php eures Themes um den nachfolgenden Code, oder verwendet ein seitenspezifisches Plugin. Anschließend sind die CSS- und JS-Codeblöcke zur Darstellung von Emojis sowohl im Frontend als auch im Backend verschwunden – die Funktionalität natürlich auch.

/* Entfernt die Emojis/Scripte/Styles im Frontend */
remove_action( 'wp_head', 'print_emoji_detection_script', 7 );
remove_action( 'wp_print_styles', 'print_emoji_styles' );

/* Entfernt die Emojis/Scripte/Styles im Backend */
remove_action( 'admin_print_scripts', 'print_emoji_detection_script' );
remove_action( 'admin_print_styles', 'print_emoji_styles' );

WordPress-Plugins verwenden

Es existieren auch diverse Plugins um die oben geschilderte Bereinigung zu erreichen. Empfehlenswert ist u.a. das Plugin »Emoji Settings« dass im Backend eine Checkbox zum Ein- und Ausschalten der Emojis hinzufügt.

Links/Quellen

Geschrieben von Jonas

thumb

Jonas ist Gründer der Webdesign Agentur kulturbanause® und des kulturbanause® Blogs. Er übernimmt Projektleitung, Grafik sowie Frontend- und WordPress-Development und hat zahlreiche Fachbücher und Video-Trainings veröffentlicht. Als Dozent leitet er Schulungen und Workshops. Am liebsten beschäftigt er sich mit Projekten und Themen, die ihn gleichermaßen konzeptionell als auch gestalterisch und technisch fordern.

Seminare mit Jonas Hellwig anzeigenJonas Hellwig bei Xing

Feedback & Ergänzungen – 4 Kommentare

  1. Tipps für einen DSGVO-konformen Blog | Gedankenglas
    schrieb am 06.05.2018 um 08:17 Uhr:

    […] man sie deaktivieren kann oder man nutzt einen Code in der functions.php. Meinen Code habe ich bei Kulturbanause […]

    Antworten
  2. Julian
    schrieb am 12.11.2016 um 18:14 Uhr:

    Top!, kommt direkt in mein Base Blank Theme. Danke Jonas für den vielen free Content.

    Antworten
  3. Petra Lange
    schrieb am 06.01.2016 um 04:28 Uhr:

    Schöner Artikel, ich finde die EMOJIS Bewegung ehh nicht so Toll…wie soll man so seine Frau verstehen ? :)

    Antworten
  4. Timo
    schrieb am 11.12.2015 um 09:45 Uhr:

    Ah, toller „Quick-Tipp“. Ich verwende die Viecher so selten, dass ich auch direkt darauf verzichten kann. Danke :-)

    Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Julian Antworten abbrechen

Wir freuen uns über Anregungen, Ergänzungen oder Hinweise zu Fehlern. Wir lesen jeden Eintrag, veröffentlichen aber nur, was den Inhalt sinnvoll ergänzt.

WordPress-Projekte mit kulturbanause

Wir wissen wovon wir reden. Wir setzen WordPress seit über 10 Jahren erfolgreich ein und realisieren maßgeschneiderte Websites auf Basis dieses großartigen CMS.

WordPress-Leistungsangebot →

Schulungen von kulturbanause

Wir bieten Seminare und Workshops zu den Themen Konzept, Design und Development. Immer up-to-date, praxisnah, kurzweilig und mit dem notwendigen Blick über den Tellerrand.

Übersicht Schulungsthemen →