icon-arrow-lefticon-arrow

Kurzbeschreibung

Der Funktionsumfang von CSS ist in den letzten Jahren erheblich gewachsen. Neben neuen gestalterischen Möglichkeiten wie konischen Verläufen, Filtern, Shapes, Blend Modes und Masken wurden auch neue Layoutmodelle wie Flexbox und – noch spannender – die sog. »CSS Grids« entwickelt. Auch im Bereich der Animationen hat sich einiges getan. Viele Effekte die früher mit Hilfe unterstützender Technologien umgesetzt werden mussten, lassen sich bereits heute oder in naher Zukunft mit reinem CSS lösen. Und mit Hilfe neuer Selektoren sind komplexere Abfragen mit weniger Code möglich. Selbst in Bereichen die momentan den CSS-Präprozessoren wie Sass oder Less vorbehalten sind hat sich einiges getan, denn CSS-Variablen ermöglichen es wiederkehrende Code-Passagen auszulagern und zentral zu pflegen. Teilweise sind die Möglichkeiten von CSS den Möglichkeiten der Präprozessoren sogar überlegen. Wenn Sie Ihre Website für unterschiedliche Geräte bzw. Anwendungsfälle optimieren möchten, dann sind die neuen Media Queries der Level 4-Spezifikation für Sie sicher interessant.

In diesem Workshop lernen Sie die spannendsten neuen CSS-Techniken anhand praktischer Übungen kennen. Sie erfahren, worauf Sie hinsichtlich des Browsersupports achten sollten und wie Sie solide Fallback-Lösungen entwickeln.

Agenda

Grafische Effekte

  • Verläufe & Muster (inkl. konische Verläufe)
  • »Multiple Backgrounds«
  • »Shapes«
  • »Blend Modes«
  • Filter-Funktionen, Vordergrund- und Hintergrund-Filter
  • »Clipping Masks« und Masken

Layout und Gestaltungsraster

  • Das CSS Grid Layout Module
  • Das Flexbox-Modell

Funktionen, Selektoren und Wartung

  • »CSS-Variables« und »Nesting«
  • »CSS Counter«
  • Neue Selektoren
  • Neue Pseudoklassen
  • @supports
  • Media Queries Level 4 und »Custom Media Queries«

Verhalten und Animation

  • Bewegungspfade
  • »CSS Snap Points«
  • Animationen und die »will-change«-Eigenschaft

Praxistauglichkeit

  • Browser-Support
  • Fallback-Lösungen
  • Prä- und Post-Prozessoren

Voraussetzungen & Zielgruppe

HTML- und CSS-Kenntnisse werden vorausgesetzt. Die einzelnen Übungen werden gemeinsam im Code-Editor erarbeitet, daher sind solide EDV-Kenntnisse ebenfalls Bedingung für diesen Workshop.

Dozent

Jonas HellwigJonas Hellwig arbeitet als Web Designer, Video-Trainer, Fachbuchautor und Dozent in Berlin. Neben UX/UI-, Frontend- & Responsive Design hat er sich auf WordPress und Workflow-Optimierungen im Web Design spezialisiert und ist Gründer der Agentur kulturbanause® (kulturbanause.de). Auf blog.kulturbanause.de veröffentlicht er interessante Artikel, Tipps und Tutorials zum Thema Web Design. Jonas Hellwig ist regelmäßig als Sprecher auf Veranstaltungen zum Thema Webdesign anzutreffen und unterstützt Digitalagenturen und Unternehmen bei der Planung und bei der technischen Umsetzung von Web-Projekten.

Kunden-Feedback zu unseren öffentlichen Schulungen

Es waren zwei wertvolle, prall mit Wissen angefüllte Tage. Der Vortrag war sehr verständlich. Danke auch, dass soviel Raum für Fragen blieb.

November 2017, Gudrun Wichelhaus-Decher, Kommunikationsdesignerin, IG Metall Vorstand

Super Trainingsseminar, es wurden alle Erwartungen an die Themen erfüllt und es hat Spaß gemacht mit Jonas in Prototyping einzusteigen.

Mai 2018, Johannes Jatho, Art Director – Quelle

Ich bin total begeistert. Ich hatte schon in den ersten Stunden totale Aha-Erlebnisse. Viele meiner Fragen, die sich für mich als Laien durch Recherche in Foren nicht beantworten ließen, wurden hier mit Leichtigkeit erklärt und beantwortet. Sehr schön! Danke!

März 2017, Bonnie Siebke, UX-Designerin, Cornelsen GmbH

[…] Begeistert war ich von Jonas Hellwigs Vortrag zur „Content Choreography für responsive Websites […]

April 2014, Die Onlinerin, Anja Böhnke, – Quelle

@_kulturbanause Sehr geiles Seminar heute in Bremen, danke! LG Ratgar

Dezember 2014, Ratgar, @JacktheRibber – Quelle

Ihr Kommentar zu diesem Termin

Ihr Kommentar zu diesem Termin

Bei Fragen, Anregungen oder Kritik zu diesem Termin, nutzen Sie bitte das Kommentar-Formular.

Ihr Kommentar wird überprüft bevor er auf der Website erscheint. Nicht themenrelevante Beiträge werden gelöscht.

Unsere Agentur in Berlin realisiert vom durchgestylten One-Pager bis zur funktionalen Konzern-Website Projekte mit sehr unterschiedlichem Umfang. Wir sind nicht auf eine Branche festgelegt und haben u.a. mit folgenden Kunden erfolgreich zusammengearbeitet: